Radfahren – Beobachtung am Wegesrand

Aus der Serie „Gedankensplitter“

Man muss das mit den Feldrandheclen oder Baumreihen an Fahrradwegen durchs Land ja nicht wegen des Klimas machen, es ist einfach angenehmer, am Wegesrand Bäume oder Sträucher zu haben. Die spenden Schatten und nehmen den Seitenwind etwas weg.

Ich bin mir sicher, dass es für die meisten Klimaschutzmaßnahmen Begründungen und Argumente gibt, bei denen es nicht um das Wegnehmen von etwas, um Einschränkungen geht, sondern um den Gewinn von Lebensqualität.

veröffentlicht von Martin Kohlhaas am 13.08.2018

Feedback

Neuer Kommentar

Bitte beachten Sie vor Nutzung der Kommentarfunktion die Datenschutzhinweise.

4 Bilder
FFF Fahrraddemo 26.04.2019

Termine

24. April 2019: Weimar parkt um! (Facebook)
Schützengasse 11–18 Uhr

26. April 2019: Fridays-for-Future-Fahrraddemo

03. Mai 2019: „reguläre“ FFF-Demo

Aktion(en)

ePetition Bundestag: Tierschutz - Reformierung der Risikoprüfung für Pestizide (noch bis 1. Mai 2019)

ePetition Bundestag: Klimaschutz - Verabschiedung eines verbindlichen, sektorübergreifenden Klimaschutzgesetzes (noch bis 6. Mai 2019)

Petition: #NoFracking: Keine neuen Terminals für Klimakiller-Gas!

Petition: Mehr Fahrradwege braucht das Land!

Aktions-E-Mail: Erde an Bundestag (Umweltinstitut München)

Protest-E-Mail für ein EU-weites Verbot von Einweg-Kaffeekapseln

Klima-Klage gegen die EU: Soli-Brief an die klagenden Familien

Rettet den Glyphosat-Ausstieg!

Apps

https://www.replaceplastic.de/