Vor 27 Jahren

sprach die 12jährige Severn Suzuki vor dem Klimagipfel in Rio.

Ich war zu diesem Zeitpunkt 19 Jahre alt und kann mich daran nicht erinnern. Vielleicht gab es 15 Sekunden in der Tagesschau, die haben mich aber damals nicht erreicht – offenbar auch niemand anderen. Bundesumweltminister war Klaus Töpfer, zwei Jahre später dann Angela Merkel. Das zu sehen bedrückt und zeigt auch, dass es meine Generation hätte sein können, die schon in den letzten 27 Jahren eine Änderung hätte bringen können – haben wir nicht. Severn Suzuki hat mit ihrem Engagement nicht aufgehört.

26 Jahre danach, 2018, hat Greta Thunberg ihren Klimastreik begonnen und sprach auch vor dem Klimagipfel – diesmal in Katowice. Wie werden wir ihre Rede 27 Jahre danach (2045) ansehen? Ich werde es, 72jährig theoretisch erleben und mir diese Frage beantworten können.

Hoffentlich habe ich und haben wir dann mehr getan als in den letzten 27 Jahren.

veröffentlicht von Martin Kohlhaas am 15.05.2019

Feedback

Neuer Kommentar

Bitte beachten Sie vor Nutzung der Kommentarfunktion die Datenschutzhinweise.