Locker vom Hocker

Ich habe mich am Nachbau eines Hocker-Klassikers versucht - und es hat geklappt.

8 Bilder
Hocker-Nachbau - ein Geduldsspiel, Foto: Martin Kohlhaas

Leider habe ich die ersten Schritte nicht fotografiert. Schäbige Restbrettchen aus dem Keller wurden auf Dicke gehobelt (von Hand) dann zusammengefügt (Flachdübel mit Maschine) und dann komplett mit Hand-Werkzeug fertig bearbeitet.

Beim Original handelt es sich übrigens um den „Ulmer Hocker“ (Wikipedia).

veröffentlicht von Martin Kohlhaas am 01.05.2018

Feedback

1 Tommy (12.02.2019, 14:18)

Hallo,

wir wollen auch einen Ulmer Hocker bauen und dich fragen, die Fingerzinken, hast du die mit einer Maschine, Fräße geschnitten oder mit einer Handsäge? Falls per Hand, wie kriegt man das hin, dass es mit dem Gegenstück ineinanderhakt? Das ist ja das Schwierigste...;) ich recherchiere auch nach einer Anleitung für Anfänger...doch habe ich nichts brauchbares gefunden...
grüße

Neuer Kommentar

Bitte beachten Sie vor Nutzung der Kommentarfunktion die Datenschutzhinweise.

„Kurzstreckenflüge nur noch für Insekten“

… schöner Plakatspruch bei Wir-haben-es-satt-Demo am 19.01.2019

Aktion(en)

Apps