Montag – Nudeltag

Jeden Montag gibt es bei uns Nudeln mit Tomatensoße. Das hat den Vorteil, dass wir da nicht einkaufen müssen, denn die Zutaten sind immer im Haus. Das hat aber auch den Vorteil, dass jeden Montag eine andere Variante ausprobiert werden kann, je nach Jahreszeit mit frischen Tomaten, Tomaten aus dem Glas, mal mit Tomatenmark und Ketchup und natürlich mit allen verschiedenen Sorten die das Pastaregal so hergibt.

Im Moment stehen logischerweise frische Tomaten hoch im Kurs und in den letzten drei Wochen gab es drei verschiedene Soßenvarianten, die ich heute hier vorstelle:

Variante 1: wenig Aufwand

  • Tomaten waschen, grob schneiden, in einen Topf mit etwas Olivenöl geben, salzen, pfeffern
  • lange köcheln lassen, gerne bis 2 Stunden oder mehr
  • mit dem Pürierstab aufmixen, ggf. nachwürzen, etwas Schlagsahne hinzugeben, frische Basilikumblätter, wenn vorhanden
  • fertig

Variante 2: mäßiger Aufwand

  • Tomaten waschen, grob schneiden, in einen Topf mit etwas Olivenöl geben, salzen, pfeffern
  • lange köcheln lassen, gerne bis 2 Stunden oder mehr
  • Tomaten durch die ›Flotte Lotte‹ drehen, damit die Schalen und Kerne ausgesiebt werden
  • restliche Soße abschmecken, Sahne, Basilikum wie oben
  • fertig

Variante 3: mit viel Arbeit

  • Tomaten blanchieren, Haut abziehen, filettieren
  • in einen Topf mit etwas Olivenöl geben, salzen, pfeffern
  • lange köcheln lassen, gerne bis 2 Stunden oder mehr
  • direkt nachwürzen, Sahne, etc.

Variante drei hat den Vorteil, dass die Soße noch etwas Struktur hat, Variante zwei wird sehr schön cremig. Variante 1 ist auch cremig, man bekommt aber nie alles püriert, so dass immer noch Reste von Schalen und Kernen bleiben. Geschmacklich nehmen sich alle drei Varianten nicht viel, aber die große Nummer ist die Drei!

Der Vorteil bei der Zubereitung ist, dass man die Tomaten aufsetzen kann, und dann ewig Zeit hat, um erstmal ganz viele andere Sachen zu erledigen: Spüler aus-, einräumen, joggen, you name it.

Probiert es aus. Lasst es Euch schmecken!

veröffentlicht von Martin Kohlhaas am 05.09.2011

Siehe auch:

  • Nachricht
    Pasta

    Nudeln lassen sich wirklich einfach selbst machen.
    30.11.2018

Feedback

  • Kommentar 1 von Katja (10.10.2014, 16:59)

    ... diesen Monat ist wieder Welt-Nudeltag (www.kleiner-kalender.de [extern] und ich mache erstmals Nudeln selbst! Werde dazu die hier aufgeführte 3. Soßenvariante testen! Danke dafür! :)

    Gruß!
  • Kommentar 2 von Martin (10.10.2014, 17:02)

    Liebe Katja, danke für den Kommentar und viel Spaß beim Nudeln machen und essen!

Neuer Kommentar

Bitte beachten Sie vor Nutzung der Kommentarfunktion die Datenschutzhinweise.

in anderen Netzen …