eBooks pro/contra

In der Vorbereitung des Urlaubs habe ich mich mal ausführlicher mit verschiedenen eBook-Platformen beschäftigt (iBooks, Kindle, textunes) und mir verschiedene freie Titel bzw. Beispielbücher geladen. Parallel dazu habe ich mir Bücher im PDF-Format für GoodReader geladen.

Die Angebote sind inhaltlich sehr unterschiedlich. Auf keiner der Platformen waren meine Lieblingsautoren (Roth, Boyle, Djian, Franzen, Updike, ...) vertreten. Das war schonmal schade. Aber das kommt sicher noch - Mit den Beatles dauert es ja auch in iTunes ...

 

veröffentlicht von Martin Kohlhaas am 25.07.2010

Feedback

Neuer Kommentar

Bitte beachten Sie vor Nutzung der Kommentarfunktion die Datenschutzhinweise.

in anderen Netzen …